© Standortagentur Tirol

Förderungen

Forschungsförderungen für die Wasserstoff-Technologie

Auf regionaler, nationaler und europäischer Ebene existiert eine Vielzahl an Förderprogrammen. Diese unterstützen die Forschungs- und Innovationstätigkeiten von Unternehmen sowie wissenschaftlichen Einrichtungen. Neben themenoffenen Förderprogrammen, wie den Basis- und Strukturprogrammen des FFG auf nationaler Ebene sowie den Innovationsförderungen auf Bundesländer-Ebene gibt es Förderpgramme mit explizitem Fokus auf der Wasserstoff-Thematik.

Mobilität 2022

Mobilität 2022 unterstützt kooperative Forschungsprojekte, Sondierungen und F&E-Dienstleistungen, die zu den Zielen der Mobilitätswende einen Beitrag leisten. Die Ausschreibungen unterstützen die Umsetzung des Mobilitätsmasterplans 2030, der unter anderem auf Wasserstoff als Antriebstechnologie setzt. 

2. Ausschreiben "Städte und Digitalisierung": 4.11.2022 - 15.2.2023
Für das Missionsfeld "Städte: urbane Mobilität klimaneutral gestalten" können Projekte zum Thema "Bedarfsorientierte Lösungsbausteine für klimaneutrale Städte in Österreich" eingereicht werden. Gesucht werden Konzepte bzw. Lösungen für die Personen- und Gütermobilität, die an spezifischen Problemfeldern städtischer Mobilität ansetzen und konkrete, rasch mach- und wiederholbare Umsetzungen versprechen (Zeithorizont 2030).

Zero Emission Mobility
Zero Emission Mobility ist ein Forschungs- und Demonstrationsprogramm des Klima- und Energiefonds im Bereich der nachhaltigen Mobilität und Energieversorgung, das unter anderem auf die Wasserstofftechnologie setzt. Es zielt darauf ab, sichtbare Projekte zu initiieren, in denen ambitionierte Ansätze und innovative Entwicklungen umgesetzt werden. 
6. Ausschreibung: 4.11.2022 - 1.3.2022
FUTURE MOBILITY

Die Future Mobility 2022 Ausschreibung hat das Ziel Oberösterreich als attraktiven Standort für praxistaugliche Mobilitäts- und Logistiklösung zu positionieren. Gefördert werden Projekte zu spezifischen Themen, unter anderem Batterie und Wasserstoffbasierte Energiespeicher: - Entwicklung von Systemen und Komponenten für den Einsatz, die Betankung und die Speicherung.
Aktuelle Ausschreibung: 5.10.2022 - 1.2.2023

TAKE OFF

Mit der Initiative "Take Off" werden Innovationen mit primärem Anwendungspotential in der zivilen Luftfahrt gefördert. Es werden FTI-Lösungen für eine klimafreundliche, wettbewerbsfähige und sichere Luftfahrt gesucht.

Aktuelle Ausschreibung: 19.10.2022 - 8.3.2023

Kooperative F&E Projekte, Sondierungen, Qualifizierungsnetzwerke und F&E Infrastruktur mit den Schwerpunkten Sustainable Aviation Fuels (SAFs) inkl. Wasserstoff, klimafitte Marktsegmente und klimaneutrale Urban Air Mobility.


Forschungskooperation Internationale Energieagentur (IEA) 

Die IEA-Technologieprogramme "Technology Collaboration Programmes" (TCPs) sind eine wichtige Ergänzung zur österreichischen Energieforschung. 
IEA-Ausschreibung 2023: 18.1.2023-15.3.2023
Expertinnen und Experten können ihr Interesse an "Technology Collaboration Programmes", im Speziellen dem "Hydrogen TCP", kundgeben. Die jährliche Ausschreibung für Task- und Annexteilnahmen an spezifischen Technologieinitiativen erfolgt im Mai 2023.

ENERGIEFORSCHUNG 2022

Das Programm Energieforschung 2022 hat das Ziel, Technologiekompetenzen aufzubauen, den Innovationsstandort Österreich für saubere Energietechnologie zu stärken sowie Exportchancen zu verbessern.

Aktuelle Ausschreibung: 14.12.2022 - 29.03.2023

Kooperative F&E Projekte, Leitprojekte und Sondierungen zu den Schwerpunkten Sektorenkopplung und erneuerbarer Wasserstoff in der Industrie, Klimawandelanpassungen der Energieinfrastruktur, Klimaneutrale Wärme und Kälte sowie Wärmespeicher Feldtests. 

Clean Hydrogen Partnership - Förderung innovativer H2-Technologien

Clean Hydrogen Partnership ist eine Public Private Partnership zur Förderung von Forschung und Innovation im Bereich der Wasserstofftechnologien in Europa. Mit dem aktuellen Call sollen Projekte unterstützt werden, die die Produktion von grünem Wasserstoff ankurbeln, Kosten senken, Lösungen für die Speicherung und Verteilung entwickeln und die Verwendung von Wasserstoff in schwer zugänglichen Sektoren (z.B. Luftfahrt, Schwerlastverkehr) fördern. 
Aktuelle Ausschreibung: 31.1.2023-18.4.2023

ENERGIE:FREI:RAUM

Energie.Frei.Raum hat das strategische Ziel, Barrieren im Bereich der Erprobung und Implementierung von Energieinnovationen und entsprechenden Technologien abzubauen, um diesen ausgehend vom österreichischen Markt eine nachhaltige Chance im internationalen Umfeld zu ermöglichen.

3. Ausschreibung: 3.11.2022 - 15.3.2023

Sondierungsprojekte zu dem Schwerpunkt "Innovative Integrations- und Marktmodelle zur Systemintegration von erneuerbaren Energie-, Speicher-, und Energieeffizienztechnologien" mit den Themenfeldern erneuerbarer Wasserstoff und erneuerbare Gase, Abwärmenutzung, Energieeffizient, Sektorenkopplung, Speicher und relevante Querschnittsthemen. 

EUROPEAN INNOVATION FUND

Der European Innovation Fund ist eines der weltweit größten Förderprogramme für die Demonstration innovativer kohlenstoffarmer Technologien. Gefördert werden Projekte mit hochgradig innovativen Technologien und große Flagship-Projekte mit signifikanten Emissionsreduktionen.

3. Ausschreibung für Großprojekte: 3.11.2022 - 16.3.2023

Großprojekte zu vier verschiedenen Kernthemen, unter anderem "Innovative Elektrifizierung in der Industrie und Wasserstoff". 

Investitionsförderungen mit Relevanz für Anwendungen in der Wasserstoff-Technologie

E-MOBILITÄTSFÖRDERUNG 2023


Die E-Mobilitätsförderung 2023 für Betriebe, Gebietskörperschaften und Vereine fördert den Kauf von Fahrzeugen mit Elektroantrieb (BEV) und Brennstoffzellen (FCEV). Voraussetzung hierfür ist, dass der zum Betrieb erforderliche Strom bzw. Wasserstoff nachweislich mit erneuerbaren Energieträgern produziert wird.

Aktuelle Registrierungsfrist: Februar 2023 - 31.3.2024 (in Abhängigkeit der zu Verfügung stehenden Budgetmittel)


EBIN - Emissionsfreie Busse und Infrastruktur 

EBIN fördert den Umstieg von Busflotten im öffentlichen Personenverkehr auf emissionsfreie Antriebe (Wasserstoff-Brennstoffzellenantrieb, Batteriebusse, Oberleitungsbusse) sowie die Anschaffung der entsprechend zugehörigen Betankungsinfrastruktur. Die Einreichung erfolgt nach dem Ausschreibungsprinzip. 
3. Ausschreibung: 15.2.2023 - 25.4.2023