© Standortagentur Tirol

Förderungen

Forschungsförderungen für die Wasserstoff-Technologie

Auf regionaler, nationaler und europäischer Ebene existiert eine Vielzahl an Förderprogrammen. Diese unterstützen die Forschungs- und Innovationstätigkeiten von Unternehmen sowie wissenschaftlichen Einrichtungen. Neben themenoffenen Förderprogrammen, wie den Basis- und Strukturprogrammen des FFG auf nationaler Ebene sowie den Innovationsförderungen auf Bundesländer-Ebene gibt es Förderpgramme mit explizitem Fokus auf der Wasserstoff-Thematik.

Mobilität der Zukunft

Mobilität der Zukunft unterstützt Forschungsprojekte, die wesentliche Lösungsbeiträge für mobilitätsrelevante gesellschaftliche Herausforderungen erwarten lassen. Dazu erfolgen regelmäßig Ausschreibungen in den vier Themenfeldern Personenmobilität, Gütermobilität, Fahrzeugtechnologien und Verkehrsinfrastruktur.


Zero Emission Mobility
Zero Emission Mobility ist ein Forschungs- und Demonstrationsprogramm des Klima- und Energiefonds im Bereich der nachhaltigen Mobilität und Energieversorgung. Es zielt darauf ab, sichtbare Projekte zu initiieren, in denen ambitionierte Ansätze und innovative Entwicklungen umgesetzt werden. 
5. Ausschreibung: 1.6.2022 - 14.10.2022
Kooperative F&E-Projekte und Leitprojekt in den Themenfeldern Zero-Emission Vehicles, Zero-Emission Infrastructure, Zero-Emission Logistics & Mobility Solutions, flankierende Forschungsprojekte zu den Förderprogrammen EBIN und ENIN 
Forschungskooperation Internationale Energieagentur (IEA) 

Die IEA-Technologieprogramme "Technology Collaboration Programmes" (TCPs) sind eine wichtige Ergänzung zur österreichischen Energieforschung. 
IEA-Ausschreibung 2022: 18.5.2022 - 20.7.2022
Ausgeschrieben sind u.a. Beteiligungen an den IEA-Technologieprogrammen fortschrittliche Brennstoffzellen (AFC TCP) und Wasserstoff (Hydrogen TCP).

Clean Hydrogen Partnership - Förderung innovativer H2-Technologien

Clean Hydrogen Partnership ist eine Public Private Partnership zur Förderung von Forschung und Innovation im Bereich der Wasserstofftechnologien in Europa. Mit dem aktuellen Call sollen Projekte unterstützt werden, die die Produktion von grünem Wasserstoff ankurbeln, Kosten senken, Lösungen für die Speicherung und Verteilung entwickeln und die Verwendung von Wasserstoff in schwer zugänglichen Sektoren (z.B. Luftfahrt, Schwerlastverkehr) fördern. 
Aktuelle Ausschreibung: 31.3.2022 - 20.9.2022  


Investitionsförderungen mit Relevanz für Anwendungen in der Wasserstoff-Technologie

ENIN - Emissionsfreie Nutzfahrzeuge und Infrastruktur 

ENIN fördert die Flottenumstellung auf nicht-fossil betriebene Nutzfahrzeuge (N1, N2, N3) sowie die Errichtung der für diese Fahrzeuge erforderliche Lade- bzw. Betankungsinfrastruktur. Förderfähig sind Nutzfahrzeuge mit Wasserstoff-Brennstoffzellenantrieb, batterie-elektrische Nutzfahrzeuge und Oberleitungs-Nutzfahrzeuge.
Die ersten Ausschreibungen starten voraussichtlich Mitte 2022. 


EBIN - Emissionsfreie Busse und Infrastruktur 

EBIN fördert den Umstieg von Busflotten im öffentlichen Personenverkehr auf emissionsfreie Antriebe (Wasserstoff-Brennstoffzellenantrieb, Batteriebusse, Oberleitungsbusse) sowie die Anschaffung der entsprechend zugehörigen Betankungsinfrastruktur. Die Einreichung erfolgt nach dem Ausschreibungsprinzip. 
2. Ausschreibung: 29.6.2022 - 28.9.2022


Links

Forschungsförderungen
>>Mobilität der Zukunft
>>Zero Emission Mobility
>>Forschungskooperation Internationale Energieagentur
>>Clean Hydrogen Partnership

Investitionsförderungen
>>ENIN - Emissionsfreie Nutzfahrzeuge und Infrastruktur
>>EBIN - Emissionsfreie Busse und Infrastruktur